Inhaltsstoffe, Gewinnung und Verwendung

Wenn man bedenkt, wie viele Bienen - im Sommer sind es bis zu 40.000! - in einem Stock auf so engem Raum zusammenleben, ist es doch verwunderlich, dass es nicht öfter zu Erkrankungen kommt. Die Sammlerinnen schleppen viel in den Stock und überall lauern doch Krankheitskeime.

Dass es zu keinen Krankheiten kommt, verdankt die Biene zum einen ihrem ausgeprägten Reinlichkeitssinn (Putztrieb), zum anderen aber auch in ganz besonderem Maße dem vielfältigen Einsatz des Kittharzes. Es wirkt nämlich nachweislich keimabtötend.

Diese antibiotische Wirkung des Kittharzes macht sich auch der Mensch in der Naturheilkunde, speziell in der "Apitherapie" schon seit langem zunutze.

Propolis kann durch Abkratzen von Rähmchentrageleisten, Seitenteilen und Auflageschienen der Magazine gewonnen werden. Es ist dann meistens noch durch Fremdkörper, wie etwa Holzteilchen verunreinigt.

Propolis ist in Alkohol (Äthylalkohol oder Weingeist) löslich. In Apotheken ist u. a. Propolistinktur erhältlich, die vielseitig anwendbar ist. Über die Anwendung, Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen klärt Sie der Apotheker auf.
Des weiteren bietet der Handel auch kosmetische Artikel (Cremes) mit einer Beimengung von Propolis an.

Copyright © 2023 Imker und Bienenzuchtverein Bamberg Stadt und Land e. V.

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.